Home

Schulfrucht
das europäische Schulfrucht – Programm

Ziel des EU-Schulfruchtprogramms ist es, Kinder möglichst früh an ein gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten heranzuführen und zu vermitteln, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund ist sondern auch lecker schmeckt. Neben diesem direkten Effekt soll mit dem Programm auch dem rückläufigen Obst- und Gemüseverzehr entgegengewirkt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen stellt die EU den Mitgliedsstaaten 90 Millionen Euro zur Kofinanzierung von Obst- und Gemüselieferungen an vorschulische und schulische Einrichtungen zur Verfügung.

Baden-Württemberg nutzt die Chancen, die das Programm bietet.
Seit Februar 2010 ist es Schulen und Kindertageseinrichtungen möglich, an diesem Programm teilzunehmen. Unter Federführung des Ministeriums für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz wurden die Voraussetzungen für die Programmdurch- führung geschaffen. Für Baden-Württemberg stehen jährlich mindestens 2 Millionen Euro für Obst- und Gemüsemahlzeiten zur Verfügung.

Leider kann das Land nicht für die notwendige Kofinanzierung einstehen. Das heißt 25 Prozent der Kosten müssen von Sponsoren getragen werden.

Wer wir sind…

Wir beliefern zur Zeit landesweit über 100 Schulen und Kindergärten mit ca. 20.000 Kindern wöchentlich mit frischem Obst und Gemüse.

Unser Ziel…

Unser Ziel besteht darin alle interessierten badenwürttembergischen Schulen täglich mit frischem Obst zu beliefern und so einen kleinen Beitrag zu einer täglichen, gesunden Ernährung unserer Jugend beizutragen.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.